Neuigkeiten

AVK-Gewässer im Landkreis Rastatt sind nicht mit PFC belastet

11.08.2017

Wie uns das Regierungspräsidium diese Woche bestätigt hat, sind unsere Gewässer- und damit auch unsere Fische- nicht vom PFC-Skandal  betroffen..

Rund 470 Hektar Land wurden zwischen Rastatt und Bühl durch PFC (giftige Fluorverbindungen) verseucht. Ursache war vermutlich das Ausbringen von belastetem Klärschlamm auf den Feldern. Über das Grundwasser wurden viele Brunnen, unbelastete Felder und auch das Trinkwasser in diesem Gebiet verseucht. In Tierversuchen erwies sich PFC nach kurzzeitiger Belastung über die Nahrung, die Luft und die Haut als mäßig toxisch. In Langzeitstudien mit Ratten und Mäusen förderten beide Verbindungen die Entstehung von Krebs. Die Übertragbarkeit dieser Ergebnisse auf den Menschen ist fraglich aber möglich. Des Weiteren besteht der Verdacht, dass einige PFCs die Fortpflanzungsfähigkeit  beim Menschen negativ beeinflussen können.

Auch in Fischen wurden in den betroffenen Gebieten erhöhte Konzentrationen gemessen.

Der AVK stellte daher die Anfrage bezüglich unserer Gewässer auf der Gemarkung Rastatt. Laut Regierungspräsidium gibt es in den AVK-Gewässern derzeit keine Hinweise auf PFC-Belastungen, die über den überall auftretenden Hintergrundbelastungen liegen!

Weitere Informationen finden Sie HIER .

 

Ihr AVK Team


zurück zur Übersicht
Zum Seitenanfang